Yvonne Reuter

Yvonne Reuter, seit 2001 staatlich anerkannte Ergotherapeutin und Mutter von 2 wunderbaren Kindern.

 

Nach langjähriger ergotherapeutischer Praxistätigkeit habe ich mich im Jahr 2010 für die einjährige Fortbildung zur Neuromotorischen Entwicklungsfördererin NDT/INPP® in Laboe entschieden und diese im Mai 2011 erfolgreich beendet.

 

Der Grund für die INPP Fortbildung war der, dass ich bei einigen Kindern, welche sich kurz vor der Einschulung oder im zweiten bis dritten Schuljahr befanden und die Sympotome der motorischen Unruhe, Unkonzentriertheit etc. zeigten, mit den Behandlungsansätzen der Sensorischen Integrationstherapie nach J. Ayres oder anderen Verhaltensprogrammen nicht immer den optimalen Erfolg sehen konnte. Mir fielen immer mehr Kinder mit Restreaktionen von Reflexen wie z.B. des MORO-Reflexes , des Asymmetrisch Tonischen Nackenreflexes oder Symmetrisch Tonischen Nackenreflexes ins Auge. Dieser Ansatz setzt meiner Meinung nach an den Ursachen der jeweiligen Probleme eines Kindes an.

 

 

 

 

 

Ausbildung/Werdegang

  • 1998-2001 Ausbildung zur staatlich ernerkannten Ergotherapeutin
  • 2010-2011 Einjährige Fortbildung zur Neuromotorischen Entwicklungsfördererin
  • 07/2009 Geburt unserer Tochter Neele und Elternzeit
  • 01/2013 Geburt unseres Sohnes Ole
  • 06/2014 Basisfortbildung Benaudira Hörtraining bei "Kindern und Jugendlichen mit Schulproblemen und "Erwachsene mit Hyperakusis" und Sprachverständnisproblemen"
  • 11/2014 Hörtraining bei Tinnitus und Schwerhörigkeit
  • seit 01/2017 Ausbildung zum naturheilkundlichen Heilpraktiker

Praxistätigkeiten

  • 2001-2003 Ergotherapeutin einem Wohnheim für geistig behinderte Menschen in Hilbersdorf bei Freiberg/Sa.
  • 2003-2006 Praxis für Ergotherapie in Unna mit Schwerpunkt in den Bereichen Pädiatrie, Orthopädie und Neurologie
  • 2006-2009 Therapiezentrum Hand in Hand in Fulda mit Schwerpunkt in den Bereichen Pädiatrie und Neurologie

Berufliche Weiterbildungen

  • Einführungs- und Grundkurs der Sensorischen Integrationstherapie nach J. Ayres
  • "KISS"-Kinder mit Craniosacralen Läsionen unter der Leitung von Herrn Albrecht Kaiser
  • Aufmerksamkeits- und Strategietraining nach Prof. Lauth und Prof. Schlottke
  • Einführungskurs in das Behandlungskonzept Bobath
  • Bilaterale Integration nach Sheila Dobie
  • INPP Gruppenprogramm für den Einsatz im (Vor) und Schulunterricht nach S. Goddard (als Fortbildung für Erzieher, Lehrer etc.)